• celineschlaefli

Hereinspaziert – Gestaltungsideen für das Vorzimmer

Wie man so schön sagt: „Der erste Eindruck zählt“. Dies gilt auch für unseren Wohnraum und das Vorzimmer. Der Eingangsbereich bildet den Auftakt bei jeder Wohnungs- oder Haustour und vermittelt den Gästen einen ersten Einblick in das Zuhause. Bei der Raumplanung wird das Vorzimmer oftmals ein wenig vernachlässigt, da es ein Raum ist, der auch nicht wirklich bewohnt wird. Als Drehscheibe eines jeden Zuhauses herrscht ein ständiges Kommen und Gehen. Oft herrscht im Vorzimmer oder Flur Chaos, deshalb ist eine gute Organisation und Strukturierung dieses Wohnbereichs sehr wichtig. Hier steht die Funktionalität im Vordergrund wobei man hier keineswegs auf schöne Möbel und Wohnaccessoires verzichten muss. Heute möchte ich euch Gestaltungsideen für das Vorzimmer zeigen. Worauf kommt es beim Einrichten eines Flurs an? Und mit welchen Tricks könnt ihr euren Eingangsbereich optisch einladend und sogleich praktisch gestalten? Hier findet ihr die Antworten!


TIPPS FÜR MEHR ORDNUNG & FUNKTIONALITÄT

Organisation ist wichtig, zeitsparend und bringt ein Gefühl der Zufriedenheit. Seit Marie Kondo hat Ordnung und Struktur in unserem Leben ein neues Level erreicht. Bevor man sich mit der Gestaltung des Vorzimmers auseinandersetzt, ist es wichtig sich bewusst zu machen, welche Lebensumstände unseren Alltag bestimmen, zu definieren welche Funktionen der Vorraum erfüllen soll und welche Gegenstände im Alltag oft im Einsatz sind.

Stauraum für Jacken, Schuhe und Accessoires spielen hier eine wichtige Rolle. Es ist daher empfehlenswert im Vorraum genug Platz für wandhohe Einbaukästen oder eine luftige und praktische Garderobe einzuplanen. Die Farben und Materialien sollte dabei eher schlicht und zurückhaltend sein, um optisch nicht zu viel Raum zu vereinnahmen. Am besten es wird den wichtigsten Dingen ein fester Platz zugewiesen, damit ein guter Überblick beibehalten werden kann. Wer weniger Platz zur Verfügung hat, kann als Alternative zur klassischen Garderobe mit Kleiderhaken arbeiten, es gibt bereits sehr stylische Modelle. Gruppiert und asymmetrische über die Wand angeordnet ergeben sie ein schönes dekoratives Bild und sind auch noch praktisch. Ein Garderobenständer ist auch eine platzsparende Alternative.


Multifunktionale Möbel sind für kleine Eingangsbereiche ideal

Eine kleine Kommode im Vorraum ist nicht nur dekorativ sondern eignet sich auch perfekt als Stauraum für Accessoires wie Schals, Handschuhe und Mützen. Eine Vase mit frischen Blumen oder eine Lampe auf der Kommode verleihen einem Vorraum eine wohnliche, gemütliche Atmosphäre.


LIGHT ME UP – IDEEN FÜR MEHR LICHT & HELLIGKEIT IM FLUR


Vorräume sind oftmals eher klein und haben keine Fenster. Durch die fehlenden natürlichen Lichtquellen wirken sie oft trist und ungemütlich. Es gibt einige Tricks mit denen ein enger Flur oder Vorraum optisch vergrößert werden kann.

  • Leuchten: Weil die wenigsten Vorräume Fenster haben ist der Einsatz von Lampen sehr wichtig für ausreichend Licht. Da der Platz oftmals sehr begrenzt ist eignen sich hier besonders gut Wand und Deckenleuchten.

  • Wandfarbe: Achtet bei kleinen Vorräumen auf eine helle und freundliche Wandfarbe. Hier eignen sich gut Weiß, Hellgrau oder auch sanfte Beigetöne, sie lassen den Raum sofort freundlich und einladend wirken.

  • Spiegel: Ein schöner Spiegel ist immer sehr dekorativ und werte einen Raum auf. Richtig platziert wie zum Beispiel gegenüber von Fenstern oder in der Nähe von Leuchten reflektiert er Licht und vergrößert einen Raum optisch.



STYLING IDEEN FÜR MEHR WOHNLICHKEIT

Obwohl häufig ein Gewusel im Vorzimmer herrscht und es primär oft als zusätzliche Staufläche genutzt wird, kann die Fläche wohnlich und optisch ansprechend gestaltet werden. Hier zeig ich euch mit welchen Möbeln und Wohnaccessoires ihr euer Vorzimmer stylisch und wohnlich gestalten könnt:

Sitzmöglichkeiten: Ein kleiner Sessel, Hocker oder eine schmale Sitzbank nehmen nicht viel Platz weg und bietet die Möglichkeit sich bequem die Schuhe An-oder Auszuziehen. Ein Polster oder Plaid sorgen für Farbakzente und lassen das Vorzimmer viel wohnlicher erscheinen.


Bilder: Sehr oft sind die Wände im Vorzimmer eher kahl und langweilig. Bilder sorgen für Farbe und verleihen dem Raum eine persönliche Note.


Pflanzen: Wer seinen Vorraum mit Pflanzen verschönern möchte, sollte Pflanzenarten auswählen, die wenig Licht benötigen. Hier eigenen sich besonders gute tropische Pflanzen wie zum Beispiel die Monstera oder der Drachenbaum . Blumentöpfe in unterschiedlichen Höhen sorgen optisch für Abwechslung und bieten den Pflanzen ein stylisches Zuhause.


Vasen: Für alle die eine Kommode im Flur stehen haben, empfehle ich eine schöne Vase mit frischen Blumen darauf zu platzieren. Blumenvasen sind dekorativ und verleihen dem Raum Lebendigkeit.


Bei der Gestaltung des Vorraums gilt es die richtig Balance zwischen Funktionalität und Wohnlichkeit zu finden. Idealweise sollte soviel Staufläche geschaffen werden, damit alle wichtigen Gegenstände darin Platz finden und erst gar keine Unordnung entstehen kann. Ich hoffe mein Beitrag mit Gestaltungsideen für das Vorzimmer hat euch gefallen und ihr konntet die eine oder andere Idee für euren Flur mitnehmen.


#vorzimmer #gemütlich #erstereindruk #pflanzen #vasen #Hocker #hofbauer #ambiente #gestaltung #spiegel #licht #gemütlich #erstereindruk #pflanzen #vasen #hocker #hofbauer #ambiente #gestaltung #spiegel #licht

130 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen